StarsOver40

StarsOver40 2012 Der Showbericht

StarsOver40 2012 Ankündigung

StarsOver40 2011 Aus die Maus

StarsOver40 2011 Die Bewerbungsfrist läuft

StarsOver40 2010 Finale am 25.09.2010

StarsOver40 2010
Finalteilnehmer am 25.09.2010


StarsOver40 2010
3. Vorentscheid
18.11.2010

StarsOver40 2010
2. Vorentscheid 11.09.2010


StarsOver40 2010
1. Vorentscheid 04.09.2010

StarsOver40
F I N A L E am 19.09.2009


Plakat: Das grosse Finale von StarsOver40
am 19.09.2009

StarsOver40
3. Vorentscheid 27.06.2009


StarsOver40
2. Vorentscheid 20.06.2009


StarsOver40
1. Vorentscheid 13.06.2009




Das war StarsOver40 2008


Traumstart für Elke Rheinsberg beim FINALE StarsOver40 2008

StarsOver40 2008
Finale am 20.09.2008


StarsOver40 2008
4. und letzter Vorentscheid

StarsOver40 2008
3. Vorentscheid


StarsOver40 2008
2. Vorentscheid


StarsOver40 2008
1. Vorentscheid


StarsOver40 2008 Jetzt wird es ernst...

StarsOver40 2008
Bewerbungsfrist für 2008 läuft

1. Vorentscheid
Magdeburg vor Berlin

2. Vorentscheid
Prädikat Wertvoll

3. Vorentscheid
Ladies Power in der Filmbühne

4. Vorentscheid
Ein "Goldenes Reh" für Birgit und Werner

Das Spannende Finale


Knapp – knapper - am knappsten.....

...so die Entscheidung der Jury beim 1.Vorentscheid  von „StarsOver40“ am Samstag, dem  3.Mai in der filmbühne AM STEINPLATZ !

  


Pünktlich  um 17 Uhr  betrat das Moderatorenteam  Birgit & Werner Bonfig die Bühne und es hiess

wieder:

  „Den Vorhang auf – die Show beginnt“

und 12 mehr oder weniger aufgeregte Kandidatinnen und Kandidaten stellten sich mit ihrem musikalischen  Können in der fast ausverkauften filmbühne dem wieder überaus fairen Publikum und der Jury vor.

 

Horst-Dieter Keitel von der Berliner Woche  - Michael Borge vom Meisel Musik Verlag – Show-und Plattenstar Stefanie Simon sowie die Star Pianistin Chie Ishii -  das waren diesmal die Juroren, die über das Wohl und -  sprich: Finalteilnahme zu entscheiden hatten und: Sie hatten es sehr, sehr schwer!


   Werner Bonfig, Stefanie Simon und Michael Borge vor der Show

Niemand möchte gern als Erster auf die Bühne und SIE wollte es schon gar nicht: Frauke Sander dennoch zog sie die Starnummer 1.

Im „kleinen schwarzen“ war sie überzeugend, als sie bekannte: „ Ich bin von Kopf bis Fuss auf Liebe eingestellt“ – IHR nahm man das ab,

Peter Gentsch überlegte, ob er sich selbst mit seiner Gitarre begleitet oder lieber das selbst eingespielte Halb-Playback für seinen Vortrag: „I wish you here“ benutzte – er entschied sich für letzteres und gewann die Herzen des Publikums. „Russische Seele“ bekamen die Zuschauer beim Vortrag der Ukrainerin Tatjana Tsyplikova zu spüren – eine unglaubliche Stimme, die den Saal auch ohne Mikrofon hätte ausfüllen können – Gratulation! Siggi Schönholz – mit Hut und samtweicher Stimme – (I´ve got you under my skin) liess musikalisch nichts anbrennen. Ein Italiener aus Sizilien – was war da anderes zu erwarten als der alte Rocco Granata Titel: „Marina“ und alle im Saal sangen mit: Angelo Terranova  so hiess dieser Interpret, der ganz offensichtlich ahnte, welche Wirkung er mit diesem Titel auf das Publikum erzielt. 

   

     

SIE hatte erst Pech – dann Glück: Bei Marion Antoniadis streikte das Playback, dass   beim Soundcheck noch tadellos funktionierte – was blieb also anderes übrig, als einen anderen Titel zu singen: „From a Distance“ – ihr „Ersatztitel“ brachte diesem Wirbelwind der guten Laune Erfolg!

     

       

       

       

Kurz vor der Pause noch ein Interview mit Carla Röthig, die für „Pro 7“ auf Casting Tour war: „We are family“ so heisst die Sendung, für die sich sowohl von den Künstlern als auch aus dem Publikum sehr viele interessiert zeigten.

 „Alles was Du kannst das kann ich viel besser“  - mit diesem Satz unterbrach Birgit Bonfig  den Showman und Entertainer aus dem „La vie en rose“ George Wainwright nach seiner ersten Step-Performance. „Na gut – dann zeig doch mal, was Du kannst“ sprach George und gemeinsam steppten sie dann nach dem Welterfolg von  „42nd Street“. Tosender Beifall begleitete die beiden von der Bühne – Danke Birgit – Danke George!

Tanja Marwitz-Wojtkowiak – zauberhaft und voller Elan - konnte es kaum erwarten, die Bretter, die die Welt bedeuten zu betreten. Sicher und mit einem sehr guten Stimmvolumen ausgestattet überzeugte sie Jury und Publikum: „Love is mist“- ihr Beitrag beim ersten Vorentscheid.

       

     

       

       

Mit Gitarre – einem spitzbübischen Lächeln – in Ermangelung eines Notenständers den Stuhl nehmend kam Axel Baumgärtner auf die Bühne: „The Boxer“  und jeder im Saal hatte den Eindruck, bei einem Konzert von Simon & Garfunkel zu sitzen..!

        

       

       

Er – Ralf Espenschied – der am liebsten ganz in weiss griechischen Wein trinkt brachte den Saal zum Kochen mit seinem Mallorca Hit: „Böllermann“ ganz gereicht hatte es dennoch nicht aber für gute Laune und Stimmung ist er fast unersetzlich! Angelika Gohlke – fein gemacht – sie tat den Veranstaltern einen Gefallen in dem sie spontan an diesem Tag und nicht am für sie vorgesehenen 24.Mai auftrat: Dafür  durfte sie auch bei „Morning has broken“ das Textblatt mit auf die Bühne nehmen denn bis zum 24. hätte sie den Text sicherlich auswendig gekonnt! Danke Angelika Gohlke!

Rainer Kahlder Banker für ihn war es das Erste Mal, dass er vor einem so grossen Publikum und einer Jury auf die Bühne kam – er war es auch, der seinen ursprünglich geplanten Titel „I´ve got you under my skin“ mit Siggi Schönholz tauschte, so dass nicht zweimal derselbe Titel gesungen wurde. „Memories“ Eine tolle Leistung! Ihm jedenfalls hat die Veranstaltung so gut gefallen, dass er sich entschieden hat, sich auch für die nächste Staffel von „StarsOver40 2009“ zu bewerben. Wir sind gespannt!

 

   

   

Seinen eigenen „Fan Club“ brachte der letzte Künstler mit: „RUDI sag ihr auch“ stand auf den weissen T-Shirt´s die die Fangemeinde anhatte: Rudolf Jechow überzeugte mit seiner Schmuse-Ballade „Sag ihr auch“ und seiner warmen Stimme Publikum und Veranstalter – seine Fangemeinde sowieso.....

   

     

   

   

    

    

    

   

Während nun die Jury tagte – die Zuschauer IHREN Sieger wählten,  lud Werner Bonfig die Zuschauer zu einem Quiz der ganz besonderen Art ein:

Tagesschau-Jingles zu erkennen – von 1952 – 1997. Drei Kandidaten meldeten sich  freiwillig, darunter die zwölfjährige Francis. Sie gewann mit Geschick und guter Beobachtungsgabe dieses Quiz und ein Essen a´la carte in der filmbühne AM STEINPLATZ.

 Die Jury hatte entschieden -  das Publikum hatte entschieden:

Sieger und damit Finalteilnehmer am 18. Oktober 2007 wurden:

Marion Antoniadis – Axel Baumgärtner sowie Angelo Terranova

 


Herzlichen Glückwunsch!

Publikumssieger wurden:

 
Marion Antoniadis – Axel Baumgärtner (mit gleicher Punktzahl!) knapp dahinter Tanja Marwitz-Wojtkowiak – knapper konnte es nicht sein!

 

Auch hierfür:

Herzlichen Glückwunsch!

 
Für die Mitwirkung des Publikums gab es noch einen Extra Preis – überreicht von Stefanie Simon:
Eine Freikarte zum Besuch der Show:

„Musikantenstrudel“,

die jeden Sonntag mit Stefanie Simon, Bert Beel und Lothar Wolf aufgeführt wird – ein musikalisches Vergnügen, der besonderen Art.
   

   

     

Mit ALLEN Interpreten auf der Bühne - den Moderatoren und Gewinnern dieses Nachmittags – was lag   da näher, als zum Abschluss der Veranstaltung dann noch einmal gemeinsam zu singen: „Country Roads“ kannte jeder und selbst das unglaublich faire Publikum stieg mit in diesen Song ein.

    

 

   

Ein Dank an alle, die zum Gelingen dieser Show beigetragen haben – ganz besonderen Dank den Künstlern für ihre Darbietungen – der

 filmbühne AM STEINPLATZ

sowie unserem Mann am Mischpult:

Swen Bistri !

Auf ein Wiedersehen am 17.Mai 2008

freuen sich

Birgit & Werner Bonfig

compost-tonstudio-berlin

 

Copyright   ©   Alle Rechte vorbehalten