Das war Karaoke in der filmbühne am 14.08.2010

Das war Karaoke in der filmbühne am 03.07.2010

Das war Karaoke in der filmbühne am 05.06.2010

Das war Karaoke in der filmbühne am 01.05.2010

Das war Karaoke in der filmbühne am 03.04.2010

Das war Karaoke in der filmbühne am 06.03.2010

Das war Karaoke in der filmbühne am 06.02.2010


Das war Karaoke in der filmbühne am 06.02.2010

Das war Karaoke in der filmbühne am 09.01.2010

Das war Karaoke in der filmbühne am 05.12.2009

Das war Karaoke / Halloween in der filmbühne am 31.10.2009

Das war Karaoke in der filmbühne am 26.09.2009

Das war Karaoke in der filmbühne am 29.08.2009


Das war Karaoke in der filmbühne am 25.07.2009

Das war Karaoke in der filmbühne am 06.06.2009

Das war Karaoke in der filmbühne am 23.05.2009


Das war Karaoke in der filmbühne 2009

Das war Karaoke in der filmbühne am 15.11.2008

Das war Karaoke in der filmbühne am 25.10.2008
Karaoke in der filmbühne am 25.10.2008

Das war Karaoke in der filmbühne am 30.08.2008

Das war Karaoke in der filmbühne am 26.07.2008

Das war Karaoke in der filmbühne am 28.06.2008

Das war Karaoke in der filmbühne am 31.05.2008


 

Bericht von der Karaoke-Veranstaltung 29.September 2009

 

Simply The  Best…..

 

…so könnte man diese Veranstaltung in der filmbühne AM STEINPLATZ auch überschreiben.

 

(Nach) Geburtstagsfeier vom „Chamäleon“ Cornelia: diesmal nicht als „Frau Salesch“ –nicht als „Elisabeth“ oder „Pumuckl“ – diesmal überraschte sie die Gäste in der filmbühne als das „Rosen-Resli“ oder „Zenzi“:Alle waren sie gekommen um ihr zu gratulieren – um genau ihre Auftritte zu verfolgen und das mit grossem Respekt: Sie,die im Süden der Republik aufgewachsene Conny erinnerte sich ihrer heimatlichen Wurzeln und wartete sehr gekonnt mit volkstümlichen Melodien auf. Ihrem  Eberhard wollte sie „die Berge zeigen“ worauf dieser sich mit „Everybody, Loves Sombody“ artig bedankte. Die Schwester Manuela wollte dem wohl keineswegs nachstehen und ließ mit „Green,Green Gras of Home“ Gedanken an die gemeinsame Heimat wach werden. Tochter Francis gratulierte Mama,Papa und der Tante musikalisch mit „Beautiful“

 Beautiful natürlich auch wieder Martina, die mit einem Abend-oder Hochzeitskleid die Bühne betrat: Ein Conny Francis Medley ließ die 60/70er Jahre wieder aufleben „Gibt es einen Ort, wo Du Dich wirklich wohl fühlst?“ frage Werner und die Antwort sang sie (fast) spontan: Am schönsten ist es Zuhause…. Wer´s glaubt….?!
 
  

Alles „Theater“ meinte Sylvia – dem Titel von Katja Ebstein und Rudi konterte: „Darling Good Night“ woraufhin Schwager Jürgen Sylvia ein wenig tröstete: „Mädchen mit den traurigen Augen. Jürgen, der sich das allererste Mal vor einer solchen Kulisse präsentierte bekam natürlich auch seinen verdienten Beifall. Der wieder genesene Ralf  - klar auf „Wendler Line“ – er drehte wieder voll auf: Das Überraschende allerdings bei ihm: Diesmal tanzten keine Go Go Girls wie gewohnt – nein – diesmal waren es MÄNNER, die sich hinter dem Solisten Ralf zum Tanz positionierten.

        
    

Hannelore hatte nicht nur „einen Flirt“ – nee – sie behauptete auch, dass sie noch einen Koffer in Berlin hat.

 

Gemeinsam sangen Birgit & Werner vom Wagen vor mir –gemeinsam ernteten sie Applaus. Werner wollte es aber differenziert haben und bat die Gäste um Applaus für IHN: Keine Hand rührte sich! Applaus für Birgit? DER SAAL TOBTE…! So ist das nun mal: Mal verliert man – mal gewinnt eben der andere.

    

Alfred sagte musikalisch: „Na und?!“ als Elke – sich selbst zur Gitarre begleitend-  von ihrer grossen,neuen  Liebe sang: „Typisch“ – so heisst der Titel und so verwundert es natürlich nicht, dass sie wieder volldaneben griff –NEIN nicht auf der Gitarre sondern in der Auswahl ihres Angebeteten: „Müssen denn alle tollen Männer schwul sein?“

Werbung in eigener Angelegenheit machte auch Cindy: Als Bedienung in der filmbühne bot sie – gemeinsam mit Karolin den Gästen „Griechischen Wein“ an aber Jürgen und Sylvia sagten dazu: „Immer wieder Sonntags“ und noch war es ja nicht soweit.

Tina und Conny – zwei Frauen denen man die FRAU ansieht turtelten sich mit: Küss die Hand, gnäd´ge Frau in die Herzen worauf Alfred entschuldigend die Hände hob: „Auch wenn es nicht vernünftig ist“ –lass sie „über die Brücke geh´n setzte Sylvia noch einen drauf und zu Tina: „Du hast mein Herz berührt“.Rudi hatte einen langen, sehr langen Tag bereits hinter sich und ließ das auch jeden wissen: Die weissen Taube sind müde“…aber dann sah er SIE: „Dunja du(?) frage er unschuldig

Was so alles HINTER den Kulissen (nicht nur von Paris!) passiert, davon konnte Jenny ein Lied singen ….aber: im Zweifel war immer nur „der Bossa Nova schuld“…

Sie wollten nur das Beste und sie gaben ihr Bestes: Angie & Alex: Mit  Simply The Best“ performten sie Tina Turner an die Wand.

Es wurde früh in der filmbühne und man konnte das „Daylight in your Eyes“ von Crissy – Angie – Aleks und Francis erkennen:

Ein Abend, der schöner nicht hätte sein können ging zu Ende.

DANKE an ALLE, die diese Karaoke-Veranstaltungen mitgestalten und an ALLE, die diesen zauberhaften Spass geniessen.

 

Wir sehen und hören uns wieder am Samstag, dem 31.Oktober 2009

Nicht vergessen:
Für die Silvester-Fete in der filmbühne AM STEINPLATZ am 31.12.2009 bis zum 15.10.2009 die Karten bestellen !



                                                                                                                        

Copyright   ©   Alle Rechte vorbehalten