Das war Karaoke in der filmbühne am 14.08.2010

Das war Karaoke in der filmbühne am 03.07.2010

Das war Karaoke in der filmbühne am 05.06.2010

Das war Karaoke in der filmbühne am 01.05.2010

Das war Karaoke in der filmbühne am 03.04.2010

Das war Karaoke in der filmbühne am 06.03.2010

Das war Karaoke in der filmbühne am 06.02.2010

Das war Karaoke in der filmbühne am 09.01.2010

Das war Karaoke in der filmbühne am 05.12.2009

Das war Karaoke / Halloween in der filmbühne am 31.10.2009

Das war Karaoke in der filmbühne am 26.09.2009


Das war Karaoke in der filmbühne am 29.08.2009


Das war Karaoke in der filmbühne am 25.07.2009

Das war Karaoke in der filmbühne am 06.06.2009

Das war Karaoke in der filmbühne am 23.05.2009


Das war Karaoke in der filmbühne 2009

Das war Karaoke in der filmbühne am 15.11.2008

Das war Karaoke in der filmbühne am 25.10.2008
Karaoke in der filmbühne am 25.10.2008

Das war Karaoke in der filmbühne am 30.08.2008

Das war Karaoke in der filmbühne am 26.07.2008

Das war Karaoke in der filmbühne am 28.06.2008

Das war Karaoke in der filmbühne am 31.05.2008


Fotobericht

Konzert Elke Rheinsberg

+

 Karaoke vom 5.Juni 2010

  
.…und es war Sommer….

 …an diesem Samstag, dem 5.Juni 2010 in der filmbühne AM STEINPLATZ!

 
 Gute 42 Grad Wärme (20 Grad am Vor – 22 Grad am Nachmittag) ließen gute Laune bei Zuschauern und Künstlern vermuten und diese Vermutung bestätigte sich sehr schnell.


 Eine gut besuchte filmbühne  - Lebensfreude, pure Lust, den Schalk im Nacken – so präsentierte sich Elke Rheinsberg mit ihren eigenen Liedern dem Publikum. Natürlich ließ sie auch wieder ihren „Nebel von Avalon“ aufsteigen und wenn sie fragt: „Kann man Liebe riechen“ dann wird es mucksmäuschenstill im Saal.

Wer kommt schon beim lesen des Titels: „Zwei Feinde in meinem Bett“ auf die Idee, dass es sich um die eigenen Hände handeln könnte??!

 Sicherlich: Es gibt gute – sogar SEHR gute, deutschsprachige Liedermacher/innen – SIE  -„DIE RHEINSBERG“ gehört zu den ganz, ganz grossen Künstlerinnen.

 


 Gratulation Elke!


                        

                                 

 Einige Besucher des „Rheinsberg-Konzerts“ hatten noch lange nicht genug von der Musik. Vielleicht hatte Elke sie auch inspiriert, sich selbst auf die Bühne zu stellen um sich selbst zu präsentieren.

 Überraschend großartige Stimmen waren da wieder zu hören: Erkan - der das Erste Mal da war und sich mit Engelbert gemessen hat – Allen, der mit der Bohlens „Midnight Lady“ diese wieder aus dem Tatort hervor holte - Smeffi und Jule, die stimmgewaltig „Dear Mr.President“ bemühten.   

               
          
   

 Christine dachte an den Tag, an „dem Conny Kramer starb“ und Wolfgang erzählte singend seine Zeit, als er noch „Tür an Tür mit Alice“ wohnte. Siehste, ist doch alles schön, dachte sich Alfred und machte uns den Satchmo Amstrong: „What a wonderful World“.

                 

               

 Elke wollte dann unbedingt „einen Cowboy als Mann“ – Conny & Eberhard „zeigten uns die Berge“ – verliebt wie am ersten Tag standen sie da und dieses widerum inspirierten Alfred & Martina, wieder mal an „die berühmten drei Worte“  zu erinnern.

             

 Als Jodl Moni kam, den immer noch verletzten aber zwischenzeitlich operierten Felix im Schlepptau,  muss Eberhard sie verwechselt haben, denn er begrüsste sie mit: „Hello Mary Lou“. Daraufhin angesprochen erwiderte er nur: „That´s Life“!

               

 Martina war „Atemlos“ nach ihrem „I wanna be loved by you“ und Conny sah fragend in die Runde: „Fremde oder Freunde?!“

               

 Fremde gibt  es bei den Karaoke Veranstaltungen immer nur ganz kurz – schnell – sehr schnell  werden sie zu Freunden!

 Na dann: Auf ein Neues – wir sehen uns wieder am Samstag, dem 3.Juli 2010.

 
Werner Bonfig

Compost-Tonstudio-Berlin

         

          

             

                 

                    

                                                              

                

        

      

                

Foto's: ABM (Alfred, Birgit + Martina)

Copyright   ©   Alle Rechte vorbehalten