StarsOver40

StarsOver40 2012 Der Showbericht

StarsOver40 2012 Ankündigung

StarsOver40 2011 Aus die Maus

StarsOver40 2011 Die Bewerbungsfrist läuft

StarsOver40 2010 Finale am 25.09.2010

StarsOver40 2010
Finalteilnehmer am 25.09.2010


StarsOver40 2010
3. Vorentscheid
18.11.2010


StarsOver40 2010
2. Vorentscheid 11.09.2010


StarsOver40 2010
1. Vorentscheid 04.09.2010

StarsOver40
F I N A L E am 19.09.2009


Plakat: Das grosse Finale von StarsOver40
am 19.09.2009

StarsOver40
3. Vorentscheid 27.06.2009


StarsOver40
2. Vorentscheid 20.06.2009


StarsOver40
1. Vorentscheid 13.06.2009




Das war StarsOver40 2008

Traumstart für Elke Rheinsberg beim FINALE StarsOver40 2008

StarsOver40 2008
Finale am 20.09.2008


StarsOver40 2008   4. und letzter Vorentscheid

StarsOver40 2008
3. Vorentscheid


StarsOver40 2008
2. Vorentscheid


StarsOver40 2008
1. Vorentscheid


StarsOver40 2008 Jetzt wird es ernst...

StarsOver40 2008
Bewerbungsfrist für 2008 läuft

1. Vorentscheid
Magdeburg vor Berlin

2. Vorentscheid
Prädikat Wertvoll

3. Vorentscheid
Ladies Power in der Filmbühne

4. Vorentscheid
Ein "Goldenes Reh" für Birgit und Werner

Das Spannende Finale

           

           Bericht über die 1.Vorentscheidung

                               StarsOver40

                        am 4.September 2010

 

F  I  N  A  L  E   ????

 Nein; natürlich nicht sondern „nur“ der 1. Vorentscheid…!

                                 

 Nie zuvor gab es eine solche Ansammlung von qualitativ hochwertigen Stimmen wie an diesem Samstag in der filmbühne AM STEINPLATZ:

 Der Saal – bis auf den letzten Platz gefüllt (nee – der war auch besetzt!) bebte vor Begeisterung, als die Fachjury:  Michael Borge – Sprecher der Jury (Meisel Musikverlage)  - Horst Dieter Keitel (Berliner Woche) – Margo Siatka (Schaupielerin) – Robert Lehmann (Show und Eventveranstalter) Reza Khatami (Gesamtsieger StarsOver40 2009) die Finalisten für den 25,September bekannt gaben.

 

 Aber der Reihe nach:

 Die Kandidaten haben sich ihre Starnummer alleine gezogen und Jörg Pakur war der (un)glückliche, der die 1 zog. Seine eigene Komposition von der „Litfassäule“ – sollte er darauf im Grossformat verewigt werden?
 Volkstümliches – mit Liebe und  ureigenster Feder geschrieben - aus dem Vogtland hatte die charmante ehemalige Lehrerin Renate Martini mit der Startnummer 2 anzubieten. Den Zuschauern gefiel es – der Jury auch?

 
         
 

 Die Vorjahres Zweite war diesmal als 3. dran: Gerhild Herrmann – leicht erkältet und dadurch leicht gehandicapt. Vielleicht klappte es ja dennoch mit einer erneuten Final-Teilnahme?

    

 Rock aus allerbesten Westernhagen Zeiten präsentierte mit der Startnummer 4 „die Röhre“ Allen Diewitz – Marius Müller Westernhagen hätte seine helle Freude an dieser „Sexy“ Performance gehabt.

  SIE lebt mussten wohl doch viele gedacht haben, als sie die 5. Teilnehmerin hörten: Hildegard Knef in Vollendung durch die zauberhafte Marlies Stepinski. Das Publikum jedenfalls traute seinen Ohren nicht….!

  Startnummer 6 UND sexy – so präsentierte sich der Trompete spielende „Gigolo“ Nico Belu. In perfekter Satchmo Art ließ er dem Gigolo freien Lauf. Ihn zu stoppen bedeutete, die Niagarafälle mit der Hand aufzuhalten….!

  Aus Bolivien kommend – nur mit der Gitarre in der Hand begeisterte als 7. Teilnehmer Winston Vega Gutierrez die Zuschauer. Sein virtuoses Spiel auf den sechs Saiten der Gitarre – sein einschmeichelnde Stimme – hat es geholfen?

 Nach der verdienten Pause ging es grandios weiter: Tonka Andonov – nach 3 Stunden Schlaf aus Gütersloh kommend riss der Truobadour der Rockballaden mit dem Startplatz 8 alle die Zuschauer, die sich bereits „entschieden“ hatten, aus den Träumen – oder: Aus der Traum?

                    

 
 Kleine Frau – grosse Stimme – so könnte man Christiane Ufholz bezeichnen, die gemeinsam mit ihrem Partner Eberhard Klunker (an der akustischen Gitarre) rockte, dass die Fetzen flogen. Zum widerholten Mal wollte der Beifall kein Ende nehmen. Bravourös meisterten sie mit der Startnummer 9 ihren Vortrag.

                               

  „Daddy K.“ – so wurde Karl-Heinz Kaiser nach der Geburt seines 2.Kindes „getauft“ und seit dieser Zeit nutzt er dieses Pseudonym. Mit der 10 und einer wunderschönen Ballade von Wolfgang Petry ging er ins Rennen und auch bei ihm wollte der Beifall nicht enden. Was meinte die Jury?

 

 Sie wollte in den „Rosegarden“ – die charmante und attraktive Countrysängerin Jasmin Kurz. Zweimal die 1 – wenn das kein Glück bringt?! Lynn Anderson hätte es mit dieser Starnummer 11 auch nicht besser gemacht. Folgte ihr die Jury in den Rosegarden?

 Gutgelaunt – nie um einen guten Spruch verlegen wollte mit der 12 startende Stephan Potratz Publikum und Jury in seinen Bann ziehen. Das ihm der Auftritt viel Spass gemacht hatte – dieses konnte auch dem letzten Zuschauer nicht verborgen geblieben sein.

                   

  Bringt die 13 nun Glück oder nicht? Ursprünglich wollte Özkan Kaya eine türkische Ballade singen – entschied sich dann aber kurzfristig für Strangers in the Night um. Diese Bigband Version - äusserst selten zu hören – vielleicht reichte das ja für´s Finale?

 Wer hat es von den Interpreten eigentlich schwerer:? Der als 1.auftretende oder der als Letzter auftretende. In diesem Fall war es die Nr.14, die das Ende einläutete.

 Alexandra Marusch – am Klavier begleitet von Klaus Wagner intonierte in überraschend sicherer und gekonnter Art einen Song aus der West Side Story und wer schon einmal Musical gesungen hat, weiss, wie schwer das ist.

              

Das Publikum war hin und her gerissen: Stimmzettel wurden noch einmal korrigiert – noch einmal wurde diskutiert- die Spannung war kaum zu überbieten:

 

Michael Borge als Sprecher der Jury verkündete dann – OHNE  Wertung über die Platzierung - die FINAL-Teilnehmer für den 25.September 2010 :

        Tonka Andonov –  Nico Belu – Christiane Ufholz & Eberhard Klunker

              

                                     

…und wie entschied das Publikum?

 NICO BELU

 wurde Publikumssieger.

  Ein wunderbarer Abend ging zuende – gibt es noch eine Steigerung? – vielleicht beim

                 2.Vorentscheid am 11.September um 18 Uhr in der filmbühne?

 

WIR sagen DANKE dem wieder einmal äusserst fairen Publikum – ein DANKE allen Künstlerinnen und Künstlern.

 

Compost-Tonstudio-Berlin

Birgit & Werner Bonfig

       

   

            

                                                                              



Copyright   ©   Alle Rechte vorbehalten