StarsOver40

StarsOver40 2012 Der Showbericht

StarsOver40 2012 Ankündigung

StarsOver40 2011 Aus die Maus

StarsOver40 2011 Die Bewerbungsfrist läuft

StarsOver40 2010 Finale am 25.09.2010

StarsOver40 2010
Finalteilnehmer am 25.09.2010


StarsOver40 2010
3. Vorentscheid
18.11.2010

StarsOver40 2010
2. Vorentscheid 11.09.2010


StarsOver40 2010
1. Vorentscheid 04.09.2010

StarsOver40
F I N A L E am 19.09.2009


Plakat: Das grosse Finale von StarsOver40
am 19.09.2009

StarsOver40
3. Vorentscheid 27.06.2009


StarsOver40
2. Vorentscheid 20.06.2009


StarsOver40
1. Vorentscheid 13.06.2009




Das war StarsOver40 2008


Traumstart für Elke Rheinsberg beim FINALE StarsOver40 2008

StarsOver40 2008
Finale am 20.09.2008


StarsOver40 2008
4. und letzter Vorentscheid

StarsOver40 2008
3. Vorentscheid


StarsOver40 2008
2. Vorentscheid


StarsOver40 2008
1. Vorentscheid


StarsOver40 2008 Jetzt wird es ernst...

StarsOver40 2008
Bewerbungsfrist für 2008 läuft

1. Vorentscheid
Magdeburg vor Berlin

2. Vorentscheid
Prädikat Wertvoll

3. Vorentscheid
Ladies Power in der Filmbühne

4. Vorentscheid
Ein "Goldenes Reh" für Birgit und Werner

Das Spannende Finale


Sylvia QuaasMartina Köhler und Anitaso heissen die drei Siegerinnen vom 3.Vorendscheid bei StarsOver40  am 23.Juni in der filmbühne AM STEINPLATZ:

Trotz sintflutartigen Regens – Christopher-Street Day und dem damit verbundenen Verkehrschaos – die filmbühne war wieder einmal prall gefüllt und wieder warteten 14 Kandidaten nervös auf den Startschuss.

Mit sechs minütiger Verspätung begrüssten Birgit und Werner Bonfig singend ihre Kandidaten - ihre Gäste und die Jury, die diesmal international besetzt war:

Horst Dieter Keitel (Berliner Woche) – Walter Becher (BZ) – Daniela Kindilide (Panflöten-Virtuosin aus Griechenland) - George Wainwright (Stepptanz Entertainer aus New York ) und Chie Ishii (Konzertpianistin aus Japan).

Die Startreihenfolge bestimmen die Kandidaten allein – jeder zieht vor dem Soundcheck seine Starnummer allein und niemand möchte gern als Erster auf die Bühne. Diesmal traf es die überaus sympathische Susann Gehrick aus Britz, die sich selbst besang: „Schönes Mädchen“ – so hiess ihr Titel bevor der singende Arzt aus Charlottenburg – Henri Eber in Begleitung seiner Pianistin Jenny Richter die Bühne betrat. Charmant und keineswegs auf den Mund gefallen beantwortete er die kessen Fragen der Moderatorin Birgit Bonfig. Still – ganz still wurde es , als er mit überzeugender Stimme das Jacques Brel Chanson: "Ne me quitte pas" vortrug – tosender Beifall begleitete die beiden von der Bühne – am Ende Platz 4. „Wunder gibt es immer wieder“ – war der Wunsch der reizenden Marina Wagner  und „The Gambler“ Hugo Thiel sang sich mit seiner Stimme in die Herzen der weiblichen Fans. „Was für eine Stimme“ staunten die Zuhörer bei „Con te partiro“ von und mit Sylvia Quaas, die sie dann auch direkt ins Finale wählten. Christian Buchholz kündigte im Vorfeld einen Kracher mit: „Don´t you forget about me“  - ganz reichte es leider nicht. Fünf Frauen – drei Männer – das sind die Gospel Oldies und mit ihrem Titel „Moses“ reichte es immerhin bis auf Platz 5. Eine Show Einlage besonderer Art bereitete Norman Oesterling den Zuhörern: Er war der Erste Mann bei diesem StarOver40 Event, der seinen nackten gestählten und muskulösen Oberkörper präsentierte und dabei sang: „I will survive“ – keine Sorge: Er überlebte! Martina Köhler – oder doch Janis Joplin oder Melanie? Die Zuhörer waren sich einig auch wenn bei ihr am Schluss ihres Songs „Ruby Thuesday“ die Stimme kurz versagte: Diese Stimme gehört ins Finale!

Er kam aus Greiz (Vogtland) – fuhr 260 km um den Zuhörern die „Sonne“ nahe zu bringen – mehr als nur Sympathie für Horst Günter und seine wunderbare Stimme – Platz 6. Von „Lucille“ sang Lothar Knobloch – gekonnt überspielte der ehemalige Rundfunk-Moderator seinen Texthänger – den Zuhörern gefiel es. Im Alter von 2 Jahren besang sie schon eine Schellack-Platte: Sabine Müller im zauberhaften Outfit versuchte es mit einem Berliner Chanson und der Zweimetermann Andreas Scheil nahm es von der heiteren Seite: „Augen zu und durch“ war seine Devise bevor es wieder ruhig wurde im Saal: Mit „Es tut so gut“ sang sich Anita bravourös in die Herzen der Jury und der Zuhörer: Auch sie steht zu Recht im Finale.

Daniela Kindilide – diese zauberhafte Panflöten-Virtuosin hatte diesmal eine Doppelfunktion: Jurymitglied  und Künstlerin: Wenn sie zur Panflöte greift wird es still im Saal und so wie sie spielt ist es kein Wunder, dass sich die eine oder andere Träne in den Augen der Zuhörer sammelt: Danke, Daniela!

George Wainwright und Birgit Bonfig – 4 Beine synchron – ein Highlight für die Augen - bei ALLEN Show´s – donnernder Applaus und ein Blumenstrauss vom eigenen Mann Werner Bonfig : am 30.6. werden sie wieder für ein kleines Erdbeben bei 42nd Street sorgen..

„Ist sie es wirklich?“ fragten sich die Zuschauer  und trauten ihren Augen und Ohren nicht, als Werner Bonfig sie ankündigte: Marita Erhardt – Malicke – die  jüngste Tochter  unseres grössten deutschen Humoristen – Heinz Erhardt – ja sie stand wirklich auf der Bühne und plauderte so manches kleines Geheimnis aus ihrer Kindheit aus. KoMoWi so lautet nicht nur der Name ihrer Künstler-Agentur, die sie gemeinsam mit ihrem Lebenspartner Wolf-Rüdiger Ebeling betreibt – KoMoWi  (Komm morgen wieder) war die Leibspeise ihres Vaters Heinz.

Als Schriftstellerin erntete sie schon sehr viel öffentliche Anerkennung – hier in der filmbühne stellte sie ihr neuestes Buch „Paul unendlicher Kampf“ vor und die Zuschauer hingen an ihren Lippen. Die Autogrammwünsche und ein paar von ihr signierte Bücher waren der Lohn für ihr Kommen – auch hier: DANKE Marita!

Ein Highlight ganz besonderer Art bot StarsOver40 Initiator Werner Bonfig den Zuschauern, als er eine Künstlerin, die 57 Jahre lang mit den Grossen der Operetten und Operszene auftrat, vorstellte:  Kammersängerin Ursula Schirrmacher !

Ob Fischer-Dieskau, Anna Moffo – Rudolf Schock, Hermann Prey, Rene Kollo oder Fritz Wunderlich, mit all diesen Grossen stand sie Seite an Seite auf den Bühnen dieser Welt und eigentlich ist es schade, dass sie vor 2 Jahren der Bühne „Tschüss“ sagte: So lebendig – so frisch und temperamentvoll wie die am 5.Juli 2007** 82 Jahre jung werdende Künstlerin  sich präsentierte – da kann sich so mancher „junge Hüpfer“ noch eine ganze Scheibe abschneiden. „Wer und Was sich heute alles STAR nennt – eigentlich eine Beleidigung für die Sterne am Himmel“  Voller Dankbarkeit  blickte sie auf eine Karriere zurück, die bereits 1948 begann und 1995 von ihr selbst beendet wurde. Tosender – nicht enden wollender Applaus begleitete diese Grosse Künstlerin von der Bühne: Ein einfaches „DANKE Uschi“ wäre ihr nicht gerecht....(*** Schreiben Sie uns IHRE Geburtstagswünsche für Ursula Schirrmacher an:  werner.bonfig@compost-tonstudio-berlin.de – wir leiten sie an Frau Schirrmacher gerne weiter!)

Die Jury hatte entschieden – wie entschied das Publikum?

Auch hier hiessen die drei Sieger: Martina KöhlerSylvia Quaas und Anita – Jury und Publikum: Ein Herz und eine Seele?

Garry Schröter (11) verkündete als Publikums-Jury Sprecher im T-Shirt von StarsOver40 die Entscheidung: The Public Winner ist..........MARTIN Köhler – natürlich meinte er MartinA Köhler – das Publikum jedenfalls quittierte diesen kleinen menschlich kindlichen  Lapsus mit Riesen-Applaus.

Gutscheine vom ALPENWIRT und vom Green Mango sowie CD´s vom MEISEL-Verlag für die Gewinner rundeten diesen wunderbaren Abend ab.

Gemeinsam mit den Moderatoren Birgit und Werner Bonfig sangen die auf der Bühne stehenden Teilnehmer/innen das Schlusslied: Die Zeit ist um....

Ein DANKE an alle Teilnehmer – an die Sponsoren sowie an das grossartige Team von der filmbühne.

Wir sehen uns – wenn Sie mögen – zum letzten Vorentscheid am Samstag, dem 30 Juni 2007 – natürlich in der filmbühne AM STEINPLATZ


Copyright   ©   Alle Rechte vorbehalten