StarsOver40

StarsOver40 2012 Der Showbericht

StarsOver40 2012 Ankündigung

StarsOver40 2011 Aus die Maus

StarsOver40 2011 Die Bewerbungsfrist läuft

StarsOver40 2010 Finale am 25.09.2010

StarsOver40 2010
Finalteilnehmer am 25.09.2010


StarsOver40 2010
3. Vorentscheid
18.11.2010

StarsOver40 2010
2. Vorentscheid 11.09.2010


StarsOver40 2010
1. Vorentscheid 04.09.2010

StarsOver40
F I N A L E am 19.09.2009


Plakat: Das grosse Finale von StarsOver40
am 19.09.2009

StarsOver40
3. Vorentscheid 27.06.2009


StarsOver40
2. Vorentscheid 20.06.2009


StarsOver40
1. Vorentscheid 13.06.2009




Das war StarsOver40 2008


Traumstart für Elke Rheinsberg beim FINALE StarsOver40 2008

StarsOver40 2008
Finale am 20.09.2008


StarsOver40 2008
4. und letzter Vorentscheid

StarsOver40 2008
3. Vorentscheid


StarsOver40 2008
2. Vorentscheid


StarsOver40 2008
1. Vorentscheid


StarsOver40 2008 Jetzt wird es ernst...

StarsOver40 2008
Bewerbungsfrist für 2008 läuft

1. Vorentscheid
Magdeburg vor Berlin

2. Vorentscheid
Prädikat Wertvoll

3. Vorentscheid
Ladies Power in der Filmbühne

4. Vorentscheid
Ein "Goldenes Reh" für Birgit und Werner

Das Spannende Finale

..von GARRY Schröter (11) – dem PUBLIKUMSJURY-Sprecher am Schluss der 4.und letzten Vorentscheidung von StarsOver40 am 30.6. 2007 in der filmbühne AM STEINPLATZ:

Als kleines DANKESCHÖN dafür, dass ER bei den Veranstaltungen mitmachen durfte, überreichte der kleine Garry den Moderatoren Birgit & Werner Bonfig am Schluss der Veranstaltung zur Überraschung ALLER den beiden ein"Goldenes Reh" – donnernder Applaus des Publikums war SEIN Lohn für diese Geste.

Wie bei allen Veranstaltungen auch diesmal wieder: Volles Haus – Riesenstimmung und diesmal 13 Kandidaten, die um den Einzug in das Finale im Oktober bei KARSTADT ihr Bestes geben wollten.

Holger Waltherswingender und äusserst sympathischer Psycho-Therapeuth aus Friedenau war der Erste, der die Bühne betrat. Er begeisterte sowohl die Jury als auch das Publikum mit seiner Stimme-seiner locker betonten Art, wie er im kurzen Interview mit Birgit deren Fragen beantwortete.

Barbara Streisand am selben Abend in der Waldbühne – in der filmbühne stand Bettina Krischbin für sie Pate. Mit „Woman in Love“ und der Tatsache, dass sie einen Tag vor der Veranstaltung halbseitig in der BZ als „Tochter von Paul McCartney“ angekündigt wurde, hatte sie keine leichten Stand

Wolfgang Weiß, der sich selbst so bezeichnende Sänger und Moderator flehte mit eigenem Text auf „Love me Tender“ nach Gloria – ob sie ihn gehört hat? Er ging seinen eigenen Weg: Richard Nowotny begann mit „My Way“ stark – bei den letzten Tönen allerdings versagte wohl ein wenig die Stimme – schade! Frank Stoppel oder doch David Bowie – sein „China Girl“ eine gelungene Performance. Sie wollte es wieder tun – „heute Nacht...“ – 1000 mal (hat er sie) belogen – diesen Titel von Andrea Berg besang beinahe authentisch Martina Mittig – das Publikum belohnte ihren Vortrag am Ende jedenfalls mit Platz 6. Den weitesten Weg hatte diesmal Otto Fürstenberg: Er kam aus Graal/Müritz nach Berlin – fuhr morgens um acht mit seinen Fans 220 km nach Berlin und wollte mit „Amazing Grace“ das Publikum und die Jury überzeugen: am Ende reichte es zu Platz 8.

André Neubert hörte das Gras wachsen – ein nicht nur von seinen mitgebrachten Fans umjubelter Song, den er auf seiner Gitarre virtuos begleitete: Der Lohn: Platz 4 bei der Jury – Platz 2 beim Publikum! Alexander Julier „nahm´s leicht“ – seinen eigenen Song begleitete er auf dem Keyboard und seine Frische – seine Unbekümmertheit und nicht zuletzt sein Gesang überzeugte Publikum und Jury – PLATZ 1. Ralf Espenschied animierte das Publikum zum mitsingen: „Griechischer Wein und die alt verträumten Lieder...“ – so ganz konnte er die Jury nicht überzeugen aber dennoch ein grossartiger Vortrag. Elvis Presley Fan Heidrun Wilk, die versehentlich NICHT auf dem Abstimmungs-Zettel für das Publikum stand (Der Initiator Werner Bonfig entschuldigt sich noch einmal) feierte zweimal Geburtstag: „Johnny, wenn Du Geburtstag hast“ brachte ihr doppeltes Glück: Sowohl bei der JURY als auch beim Publikum war sie TOP – auch sie steht im Finale! Äusserst sympathisch und bescheiden betrat Gabriele Martin mit ihren „Kattro“ (sprich: Quattro) – einem 4 saitigen Gitarren ähnlichen Instrument die Bühne und begeisterte sowohl die Jury als auch das Publikum mit einem Joan Baez Song – sie teilte sich in der Publikumswertung Platz 2 mit André Neubert. Pamela Joy Dahlmann kam, sah und siegte sich ins Finale: Mit „History Repeating“ war sie kaum zu schlagen – so sah und hörte es jedenfalls die Fachjury!

Bereits zum vierten Mal dabei: Daniela Kindilide, die zauberhafte Panflöten-Virtuosin aus Griechenland, die mit ihrem Spiel immer wieder auf´s Neue die Zuhörer begeistert – Danke Daniela!

Vier Beine die ein kleines Erdbeben verursachen können: Birgit Bonfig + George Wainwright, die mit ihrer Choreografie von 42.nd Street: Die Zuschauer in der filmbühne schauten beinahe entgeistert auf die unglaublich schnellen Abläufe der synchron abgestimmten Beine dieser Beiden: Fantastisch. George ist am Sonntag, dem 8.Juli noch einmal zu bewundern: Im „La vie en Rose“ am Flughafen Tempelhof gemeinsam mit dem Sieger aus der 2.Vorentscheidung: Axel Drews.

Bony M. Hitschreiber Heinz Huth begisterte und fesselte sowohl im Interview mit Werner Bonfig als auch mit Ehefrau und Duettpartnerin Gaby zum 2.Mal das Publikum bevor JURY-Mitglied Michael Borge nicht nur eine „Weltpremiere“ mit seinem „a capella“ Gesang feierte. Er, der Entdecker von Max Rabe verlor in der letzten Woche – wie er sagte – „sein Leben“: Sein Koffer mit seinen CD´s wurde ihm geklaut – ein wirklich herber Verlust und wer ihn findet, kann und sollte sich unter: werner.bonfig@T-Online.de bei uns melden.

A´propos Jury: Hochkarätig auch diesmal wieder: Mit ADDI JET alias Walter Becher von der BZ – Horst Dieter Keitel (HDK) von der Berliner Woche – Jürgen Westphal (Cariblue Label) Chie Ishii (Konzertpianistin aus Japan die ihre Mutter aus Tokyo mitbrachte) sowie natürlich Michael Borge (Meisel Verlage)

Diese Jury entschied sich für: Pamela Joy DahlmannHeidrun Wilk sowie Alexander Julier und wie (fast) ALLE Mitbewerber am Schluss bestätigten: Zu Recht sind diese Drei im Finale dabei!

Ein DANKESCHÖ!!! an ALLE Beteiligten dieser Vorentscheidungen von StarsOver40 – insbesondere an ABED, dem Chef der filmbühne AM STEINPLATZ, den Juroren – der Technik, dem unermüdlichen und nichts aus der Ruhe bringenden MARIUSZ TALAR sowie an unsere Sponsoren.

Ein DANKESCHÖN nochmals an unsere Ehrengäste: Gaby + Heinz Huth (Honymoon), Marita Erhardt – George Wainwright – Daniela Kindilide sowie an unsere am 5.Jul 2007 „82 Jahre jung werdende Ursula Schirrmacher“.

Ein DANKE für die grossartigen Foto´s im INTERNET an unseren Walter (Becher)

Das grösste Lob aber haben die Zuschauer verdient: Fair + unparteiisch haben SIE jedem Künstler das Gefühl vermittelt, einzigartig zu sein.

Wir sehen uns wieder – wenn Sie mögen – im OKTOBER bei Karstadt in Spandau oder aber im nächsten Jahr, wenn es wieder heisst:

„StarsOver40 – die Show beginnt“***

Birgit + Werner Bonfig

*** Bewerbungen für 2008 (per Mail) nehmen wir gern entgegen unter:

pop.music@compost-tonstudio-berlin.de

oder per Post unter:

Compost-Studio-Berlin

Roever Bonfig

Görresstr.21
12161 Berlin


Copyright   ©   Alle Rechte vorbehalten